Zurück zur Schule und dann?

#WaskostetmeinKind

Ich bin Vater von 3 schulpflichtigen Kinder und für mich erschließt sich einfach nicht, wieso vor beginn der Wiedereröffnung der Schulen, nicht alle Kinder- und Jugendlichen einmalig, getestet werden?

Es wäre nicht nur gegenüber den Lehrern, sondern auch den Mitschülern gegenüber fair, risikolos die Schule besuchen zu können.

Ich will das gar nicht politisieren, aber wer übernimmt eigentlich die Verantwortung, wenn es in den Schulen oder Kitas zu neu Ansteckungen kommt?

Gerade der Lockdown bietet JETZT die Möglichkeit alle geschlossenen Bereiche sicherer wieder hochzufahren, stattdessen Diskutieren wir über den Sinn und Zweck von Masken!

Ich bin der Meinung, dass wir Eltern das Thema Sicherheit für unsere Kinder- und Jugendlichen während des Lockdowns gut und verantwortungsvoll geregelt haben, dann sollten wir aber auch darauf pochen, dass der Schulbetrieb nicht ohne einen Test starten sollte. Den das würde Schülern, Lehrern und uns Eltern Sicherheit geben. Natürlich verhindern wir damit die Neuansteckungen nicht, aber wir stellen sicher, dass wir einen Status haben, von dem wir besserheraus arbeiten können um der Pandemie entgegenzuwirken.

Und bieten jetzt keine Verschwörungstheorien in den Kommentaren, den das ist nicht hilfreich, danke

Zurück zur Schule … und dann?Als Vater von drei schulpflichtigen Kindern, der selbst einer Risikogruppe angehört, ist…

Gepostet von Harry Hensler am Mittwoch, 29. April 2020

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.