HERZLICH WILLKOMMEN

Die Initiative „Engagement Berlin Brandenburg“ engagiert sich seit 2013 als Entwickler soziale Projekte. Mit großem persönlichem Engagement entwickeln wir Projekte gemeinsam mit ansässigen Vereinen, Institutionen, der Kommune und den Menschen in Berlin Brandenburg!

Unsere ehrenamtliche Initiative Engagement Berlin Brandenburg hat sich 2013 mit dem Projekt „Sicherer Schulweg“ gegründet und fordert eine Fußgängerüberweg an der Beusselstraße / Zwinglistraße / Erasmusstraße.

2014 folgte die Gründung der „Initiative Jugendverkehrsschule Moabit“!

2018 folgte das Projekt Kitas & Bildung!

2019 folgte aufgrund der hohen Schadstoffbelastung die Idee des @ECSII Parkraumbewirtschaftung Systems zu initiieren!

2019 folgte das Pilotprojekt Barrierefreie Fußgänger Ampelsteuerung für gehbehinderte- aber auch ältere Menschen!

2019 das Projekt „Scharmützelseebahn“ ist eines unserer kommunalen Entwicklungsprojekte für einen sanften Tourismus im Landkreis Oder Spree!

2019 die Umsetzungsidee des Projektes Brandenburger Lastenrad Netzwerks BBLE ist in der Planung!

Im Zuge unserer Ehrenamtlichen Arbeit sind wir immer wieder auf Hindernisse und Probleme gestoßen, die ihre Ursache in der Nicht Umsetzung von staatlich beauftragten Dienstleistungen in Behörden, die mit öffentlichen Steuermitteln finanziert werden, haben. Eine der Standardaussage „WIR HABEN KEIN PERSONAL“! Damit rechtfertigt man heute alles!

Die Frage, die wir uns stellen, was passiert dann mit dem öffentlichen Steuermitteln die mit dem gesetzlichen Auftrag, eine Arbeit zu erledigen verbunden sind?

  • Spielplatzreinigung und Dokumentation!
  • Umsetzung der STVO im Bereich Parken!
  • Umsetzung von bezirklichen Beschlüssen hinsichtlich der Spielhallen!
  • Umsetzung von bezirklichen Beschlüssen hinsichtlich der Fußgängerüberwege! Usw.

In eigener Sache:

Damit wir auch weiterhin Ehrenamtliche Bürgerprojekte durchführen können, braucht es ein neues Gewand für die Engagement Berlin Brandenburg ! Die Pilotprojekte #bFA #BBLE und #Kreisbahnen sind in einem gemeinnütziges Haus besser angelegt. Die Engagement Berlin Brandenburg soll in eine gemeinnützige UG / GmbH umgewandelt werden, um weitere regionale- und bundesweite Demokratie Projekte zieführend umzusetzen.